Rondo for buffer granulator
für Tonband (2005-2007, 8´)
Klangbeispiele

Die Arbeit entstand unter Verwendung der Klangsynthesesprache SuperCollider mit einem "doppelten" Syntheseverfahren. Ein primärer Synthesizer wurde als Basis für die Granularsynthese - und gleichzeitig auch als Reaktion auf deren Resultate - entwickelt. Verarbeitungen einiger ausgewählter Abschnitte einer mit diesem Synthesizer hergestellten Aufnahme bilden gleichsam die "Refrains" des Rondos, während die "Couplets" sich von anderen Abschnitten herleiten, die per Zufallsgenerator gewählt wurden. Die Parameter der Granularsynthese ändern sich mit jedem klanglichen Ereignis.