Biographie, kurz
Biographie, tabellarisch

Daniel Mayer (geb. 1967) absolvierte in Graz Studien der Mathematik und Philosophie an der Karl-Franzens-Universität und der Komposition an der Universität für Musik und darstellende Kunst (Klasse Prof. Gerd Kühr), postgradual studierte er 2001 / 02 am elektronischen Studio der Musik-Akademie Basel bei Hanspeter Kyburz. Gastkomponist am ZKM Karlsruhe (2003 / 04) und am IEM Graz (2005). Seit 2011 an der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz / IEM tätig, von 2011-2014 Mitarbeit beim FWF-Forschungsprojekt Patterns of Intuition, seit Oktober 2016 Gastprofessor für elektroakustische Komposition.
Aufführungen und Werkbeiträge u.a. SuperCollider Symposium 2006, Birmingham, UK; ÉuCuE Electroacoustic Concert Series 2008, Montreal; JSEM / MSJ Electroacoustic Festival 2009, Nagoya; Konzerte zum Giga-Hertz-Preis 2007, 2008, ZKM Karlsruhe; Electrovisiones 2009, Mexico City; Nuit bleue 2009, Saline Royale d'Arc et Senans; International Computer Music Conference (ICMC) 2010, New York; ISEA2010 RUHR, ICEM, Essen; Pixilerations [v.7] 2010, Providence, Rhode Island; Sound and Music Computing Conference (SMC) 2011, Padua; Hilltown New Music Festival 2011, Irland; EMUFest 2011, Rom; SICMF 2011, Seoul; FILE Hypersonica São Paulo 2012; ICMC 2012, Ljubljana; WOCMAT 2012, Hsinchu; Ensemble Continuum Contemporary Music, Konzertreihe 2013, Toronto; NYCEMF 2013, New York; ICMC 2013, Perth; WOCMAT 2013, Luzhu; iFIMPaC 2014, Leeds; Internationale Darmstädter Ferienkurse für Neue Musik 2014; InnerSound International New Arts Festival Bucharest 2014; inSonic2015, ZKM Karlsruhe; klingtgut! Symposium on Sound 2017, HAW Hamburg; SMC 2017 Espoo / Helsinki;

Preise und Stipendien
2008 Theodor-Körner-Förderungspreis für Wissenschaft und Kunst (Komposition),
Österreichisches Staatsstipendium für Komposition
2007 Giga-Hertz-Preis für Elektronische Musik
2003 / 04 Gastkünstler am ZKM Karlsruhe
2003 Musikförderungspreis der Stadt Graz
2001 Österreichisches Staatsstipendium für Komposition
2000 3. Preis, Kompositionswettbewerb "Luigi Russolo 2000", Varese, Italien
UP