Duo für Akkordeon und Klavier
für Akkordeon und Klavier (1997, ~12´)

In dem auf E basierenden, quasi spektralen Stück entspinnt sich ein Dialog zwischen Akkordeon und Klavier mittels repetitiver Muster im Sinne der minimal music. Drei Abschnitte unterscheiden sich durch die Charakteristik der Pattern (akkordisch versus linear) und die Richtungstendenz der Tonhöhen (Bewegung - Statik - Bewegung).